Ausstellung

globalocal – Sammlungspräsentation mit den Gästen Cao Fei, Hiwa K und Mika Rottenberg

24. Februar 2018 bis 13 Januar 2019

Cao Fei, La Town: White Street, 2014, Inkjet print, 120×80cm © Courtesy of artist and Vitamin Creative Space
Cao Fei, La Town: White Street, 2014, Inkjet print, 120×80cm © Courtesy of artist and Vitamin Creative Space

2018 feiert der Schleswig-Holsteinische Kunstverein sein 175-jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass richten Kunstverein und die Kunsthalle zu Kiel gemeinsam die Ausstellung globalocal aus.

In freier Auslegung der Gründungsstatuten des Kunstvereins („Kunst-Sinn und Kunst-Kenntnis in Schleswig, Holstein und Lauenburg zu verbreiten“) werden ausgewählte Werke der Sammlung in eine ebenso kontrastreiche wie produktive Beziehung zu Arbeiten der renommierten Gegenwartskünstlerinnen und -künstler Cao Fei, Hiwa K und Mika Rottenberg gestellt.

Die ausgesprochen jungen Video-Arbeiten der Gäste haben zuerst auf internationalen Kunstschauen wie der Biennale von Venedig oder der documenta für Aufsehen gesorgt. Reich an Bezügen illustrieren sie auf eindrucksvolle Weise das für das derzeitige globale Kunstgeschehen charakteristische Überschreiten von herkömmlichen nationalkulturellen Grenzziehungen. In Kiel dienen Hiwa Ks „View from Above“ (2017), Cao Feis „La Town (2014), und Mika Rottenbergs „Minus Yiwu“ (2017) als assoziative Ausgangs- und lose Bezugspunkte. Sie erlauben eine um globale Tendenzen geschärfte Neuerschließung des lokalen Bestandes.

 

Die Ausstellung zeigt 61 Werke der Malerei, Skulptur, Video-Kunst und Fotografie von insgesamt 40 Künstlerinnen und Künstlern.

Aus den Sammlungen der Kunsthalle

Peter Doig, Marlene Dumas, Isa Genzken, Nam June Paik, Tal R, Daniel Richter, Gerhard Richter, Pipilotti Rist und viele andere