Publikationen

Hrsg.: Peter Thurmann, Aya Soika und Andrea Madesta
Texte: Aya Soika, Maren Welsch, Christine Fischer-Defoy, Anke Daemgen, Dörte Zbikowski, Annette Weisner, Andrea Madesta und Bernhard Fulda
357 Seiten
350 Farb- und s/w-Abb.
ISBN 978-3-937208-30-5

€ 29,-

Max Pechstein

Ein Expressionist aus Leidenschaft: Retrospektive

Max Pechstein (1881–1955) gehört zu den erfolgreichsten und zugleich eigenwilligsten Vertretern des deutschen Expressionismus. Das Katalog-Buch zur Retrospektive in der Kunsthalle Kiel zeigt eine umfassende Auswahl an Werken dieses herausragenden Künstlers, darunter auch spektakuläre Neuentdeckungen. Max Pechstein, in enger Beziehung zur Natur aufgewachsen und zeitlebens an ihr interessiert, ist zugleich der einzige Brücke-Künstler, der an der Dresdener Kunstgewerbeschule eine akademische Vorbildung erhalten hat. Er ist auch derjenige unter den Expressionisten, der seinem Stil über die „Brücke“-Jahre 1906 1912 hinaus lebenslang treu geblieben ist. Immer wieder greift er auf die großen Vorbilder Vincent van Gogh, Paul Gauguin und Edvard Munch zurück, um sie seiner Interpretation und seinem eigenen Stil anzupassen. Besonders die Bilder seines Alterswerks verzeichnen dabei einen weiteren Zugewinn an Dramatisierung und Leuchtkraft.

Die Kunsthalle zu Kiel nimmt die Erscheinung des Pechstein Werkverzeichnisses zum Anlass, in Zusammenarbeit mit der Familie und der Verfasserin des Werkverzeichnisses eine umfassende Retrospektive zu zeigen. Das begleitende Katalog-Buch gibt neben den bekannten Meisterwerken auch die unbekannten Seiten Pechsteins wieder, wie beispielsweise das früheste und das letzte Bild des Künstlers sowie eine Reihe von spektakulären Neuentdeckungen. Weiteres dokumentarisches Material vervollständigt die Betrachtung und liefert ein lebendiges Bild von diesem herausragenden Künstler.