Ein Besuch der Kunsthalle ist wieder ohne Einschränkungen möglich.

Die allgemein geltenden Hygienevorschriften sind weiterhin zu beachten. 

Für ein lebendiges Museum sowie ein abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm mit vielfältigen Vermittlungsangeboten bekommen wir tatkräftige Unterstützung.

Privatpersonen, Stiftungen, Drittmittelgeber*innen und Unternehmen engagieren sich für unser Haus. Sie fördern die Erweiterung der Sammlung sowie deren Erforschung und Pflege. Die Ausstellungen und die Angebote der Bildung und Vermittlung entstehen gemeinsam mit Kooperationspartner*innen. Die Kunsthalle zu Kiel verdankt bereits ihre Entstehung großem bürgerschaftlichen Engagement. Schon 1843 gründet sich der Schleswig-Holsteinische Kunstverein, dessen Sammlung von Anfang an durch wesentliche Schenkungen privater Sammler*innen bereichert wird. Lotte Hegewisch, Mitglied des Vereins und die Tochter des Universitätsprofessors Franz Hermann Hegewisch, legt mit ihrem Vermächtnis Anfang des 20. Jahrhunderts den Grundstein für die Kunsthalle zu Kiel.

Seit den 1970er-Jahren unterstützt der Stifterkreis die Kunsthalle maßgeblich bei ihrem Ankauf internationaler Gegenwartskunst. Dem Engagement des Stifterkreises ist zudem der 1986 eröffnete Erweiterungsbau der Kunsthalle zu verdanken.

Auch die Karl-Walter Breitling und Charlotte Breitling-Stiftung trägt seit den 1990er-Jahren wesentlich zur Erweiterung der Sammlung gegenständlicher Positionen bei.

Ebenso bereichert die Kunsthalle zu Kiel die Zusammenarbeit mit lokalen Partner*innen wie NDRkultur, Kieler Kaufmann, me and all hotel kiel, Bootshaus 1862.

Allen engagierten Kunst- und Kulturfreund*innen dankt die Kunsthalle sehr und freut sich über die bestehenden Kooperationen und auf die Zusammenarbeit mit zukünftigen Partner*innen.

Nach oben scrollen