Die Kunsthalle ermöglicht in Zusammenarbeit mit verschiedenen Partner*innen besondere Projekte.  

Kooperationen 

Lilli-Martius-Schule Kiel

Die Lilli-Martius-Schule, Grund- und Gemeinschaftsschule der Stadt Kiel, trägt ihre Verbindung zur Kunsthalle im Namen: Bei einer Schulfusion 2012 entschieden sich die Lehrkräfte und Schüler*innen für eine Neubenennung zu Ehren der ersten Kustodin der Kunsthalle. Lilli Martius machte sich im 2. Weltkrieg als Retterin zahlreicher Kunstwerke einen Namen.

Im Rahmen der seit 2013 bestehenden Kooperation gibt es die Gelegenheit für besondere Projekte. Regelmäßig besuchen die Schüler*innen die Kunsthalle und bekommen neben der Begegnung mit Kunst auch Einblicke in die Biografie von Lilli Martius.

Das Institut für Qualitätsentwicklung (IQSH) an Schulen in Schleswig-Holstein

Das IQSH und die Kunsthalle zu Kiel arbeiten seit 2015 bei der Aus- und Fortbildung von Lehrkräften eng zusammen. Studierende und Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst erhalten regelmäßig Einblick in Vermittlungskonzepte der Kunsthalle. Sie können vor Ort Programme für Schulklassen kennenlernen und erproben. Halbjährlich bietet die Kunsthalle zudem eine eigene oder kooperative Fortbildungsveranstaltung an. 

Be Smart, Don’t Start!

Der bundesweite Präventionswettbewerb „Be Smart, Don’t Start!“ richtet sich an Schulklassen der Stufen 6 bis 8 und wird seit 1996 angeboten. Die Kunsthalle beteiligt sich seit dem Schuljahr 2016/17 an dem Wettbewerb. Sie verlost jährlich einen Workshop aus ihrem aktuellen Schulprogramm, den die erfolgreichen Teilnehmer*innen dann kostenlos besuchen können.

Um einen der zahlreichen Gewinne zu ergattern, verpflichten sich die Schüler*innen, ein halbes Jahr auf Zigaretten, Shishas, Tabak in jeder Form in jeder Form zu verzichten. 

MuseumsCard

Kinder und Jugendliche können mit der MuseumsCard in den Sommer- und Herbstferien kostenlos durch die Museumslandschaft Schleswig-Holsteins streifen. Seit 2006 gibt es die Initiative der Landesregierung und der Sparkassen in Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit dem Museumsverband Schleswig-Holstein. Die Kunsthalle beteiligt sich daran seit Beginn der Initiative   und freut sich darauf, jedes Jahr ihre Türen für Kinder und Jugendliche zu öffnen.

Die MuseumsCard ist in allen Sparkassen und den beteiligten Museen erhältlich.

Stiftung Leben mit Krebs

Seit 2012 bietet die Kunsthalle gemeinsam mit der Stiftung Leben mit Krebs ein Programm für Patient*innen mit bestehender oder überstandener onkologischer Erkrankung an. Die Stiftung fördert unter anderem kulturelle Angebote, die dabei unterstützen, krankheitsbedingte Belastungen und Therapiefolgen zu verarbeiten. Kunstgespräche und eigenes kreatives Schaffen laden ein, Berührungspunkte zwischen Kunst und Leben zu entdecken und neue Perspektiven zu gewinnen. 

Andersicht e.V. – Kompetenz für hör- und tastsinnige Projekte

Seit 2019 unterstützt der Verein Andersicht e.V. die Kunsthalle an der Öffnung des Programms für sehbehinderte und blinde Gäste. Gemeinsam beraten wir uns zu Fragen wie zum Beispiel, wie Werke der bildenden Kunst in Führungen vermittelt werden können oder welche Möglichkeiten bestehen, Ausstellungen für den Hör- und Tastsinn aufzubereiten.

artegrale – Kulturinitiative der Stiftung Drachensee 

Die Kultur-Werkstatt und Atelier-Galerie artegrale für Menschen mit und ohne Behinderung steht der Kunsthalle zum Thema Barrierefreiheit beratend zur Seite. Regelmäßig besuchen die inklusiven Malkurse, begleitet mit einer Führung, die aktuellen Ausstellungen der Kunsthalle.

 

Förderungen

Förderungen
Diversitätsfonds der CAU
Förderungen
MuseobilBOX
Förderungen
PURE FRUIT
Förderungen
P.S. I Kiel You – Botschaften an die Stadt
Förderungen
talentCAMPus
Förderungen
ChanceTanz
Nach oben scrollen